*
Juli 09 2018

Tom Saller: Wenn Martha tanzt

List Verlag,  EUR 20,00

Martha wird Anfang des 20. Jahrhunderts in einer Kleinstadt in Pommern geboren. Sie wächst wohlbehütet von Eltern und Verwandten in einem hochmusikalischen  Haushalt auf. Ihr Vater leitet die städtische  Musikkapelle und spielt selbst mehrere Instrumente. Martha geht nach dem Schulabschluss an das neu gegründete Bauhaus nach Weimar.
Wunderbar für den Leser, Martha zu begleiten bei ihrem Herantasten an das Leben, die Kunst, vor allem aber  an ihre Lehrer Gropius, Itten, Klee, Feininger  u. a. Und dort  begreift sie, dass nicht das Instrument zu spielen  ihre Berufung ist, sondern  die Umsetzung der Musik durch Körperbewegungen. Sie wird eine Meisterin des Ausdrucktanzes.  Immer dabei: Ihr Tagebuch. In diesem Tagebuch verewigen sich  ihre Lehrer durch Zeichnungen, Skizzen,  kleine Gedichte und Hymnen an Martha.

Als das Bauhaus von Weimar nach Dessau verlegt wird,  geht sie wieder zurück nach Pommern, in der Tasche ihr Tagebuch , in den Armen ihr Baby. Die  Familie nimmt sie und das Baby mit offenen Armen auf.  Sie heiratet ihren Jugendfreund  und gründet mit ihm eine Tanzschule. Noch ahnt niemand von ihnen, dass sich ihre kleine Familie  für immer verändern wird. Die Zeit zwischen 1933 und 1945  überleben  sie nur mit großer Mühe. Marthas Spur verliert sich in den Wirren der Flucht 1945.
Jahrzehnte später finden ihre Nachkommen in einem alten Rucksack das Tagebuch von Martha. Sie erkennen  sofort, das Wertvolle an diesem Fund: Es sind Original-Zeichnungen und Texte der inzwischen  weltberühmten Bauhauskünstler.  Thomas, Urenkel von Martha, reist nach New  York, um das Tagebuch bei Sotheby's versteigern zu lassen. Das Tagebuch geht für 45 Millionen Dollar an  den neuen Besitzer. Die Geschichte ist damit noch nicht zu Ende, denn der neue Besitzer meldet sich und jetzt erlebt Thomas die größte Überraschung seines Lebens.

In zwei Zeitsträngen erzählt der Autor: aus Marthas Perspektive als auch aus der ihres Urenkels Thomas.  Es gelingt dem Autor,  ein vielschichtiges Panorama der damaligen Zeit zu  entwerfen mit interessanten Einblicken in das Leben und Lieben am Bauhaus Ein bewegender Familienroman, voller magischer Momente, sinnlich und farbenfroh. 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail