*
Juli 12 2018

Bernhard Schlink: Olga


Diogenes Verlag -EUR 24,00

Der Roman beginnt Anfang des 20. Jahrhunderts, führt uns über Pommern in den östlichsten Teil Deutschlands, nach Ostpreußen. Er endet Ende des 20. Jahrhunderts in Baden-Württemberg.
Bernhard Schlink erzählt die Geschichte von Olga, geboren in Breslau, früh Vollwaise, wächst sie bei ihrer Großmutter in Pommern in ärmlichen Verhältnissen auf. Sie ist wissbegierig und unangepasst. Über alle Schwierigkeiten hinweg besucht sie ein Lehrerinnen-Seminar und arbeitet schließlich als Lehrerin. Ihre einzigen Freunde sind Viktoria und Herbert, Geschwister und Kinder der reichsten Familie im Dorf. Mit Herbert bleibt sie ein leben lang verbunden;  erst einer Kinder- und Jugendfreundschaft, dann aber in einer innigen Liebesbeziehung. Wegen des Standesunterschiedes  heiraten sie nicht.
Ein berührender Roman über Liebe, Leid und Sehnsucht. Ein epischer Roman, ein breites Bild der Geschichte des 20. Jahrhunderts und die Schönheit des Romans verbinden sich zu einem wunderbaren lang nachhallenden Leseerlebnis.

Herrlich spannend bis zur letzten Zeile!    
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail